La-Grande-Notte-mappa-percorso

Laden Sie die Karte im PDF-Format herunter

Strecke

FREITAG

Für diejenigen, die die Registrierung und die sportlichen Kontrollen in Siena machen, beginnt die Route am Freitag: für diese Mannschaften (die den Anhänger bei der Ankunft finden werden!!!!!!!) ist am Nachmittag ein kostenloser und spaßiger Transfer von Siena nach Grosseto geplant, der auf einer der beiden angegebenen Routen durchgeführt werden kann:

– die erste……… eine sehr direkte Route über die Schnellstraße Siena – Grosseto über San Rocco nach Pilli, Petriolo, Civitella Marittima, Paganico, Grosseto in ca. 80 km nach La Principina a Terra führt, vier Spuren, sehr schnell, mit einer Fahrzeit von ca. 1 h und 10 min.

– die zweite…… eine landschaftlich viel reizvollere und faszinierendere Route (ca. 100 km, 1 h 40 min), die über Rosia, Colonna di Montarrenti, Monticiano, Torniella nach, Roccastrada führt(wo Sie für einen Besuch des Museums für Rebe und Wein anhalten werden… mit einer außergewöhnlichen Aussichtsterrasse) danach nach Braccagni, Grosseto bis La Principina a Terra.

Diejenigen, die sich in Grosseto registrieren, brauchen keinen Transfer wählen.

SAMSTAG

Der Start des Rennens ist in Grosseto, Vallo degli Arcieri, um 12:30 Uhr (erstes Auto), von da aus in das historische Zentrum von Grosseto, auf die Piazza Dante (genannt Piazza delle Catene), das Herz der Stadt, wo eine Stempelkontrolle durchgeführt wird.

Von hier aus in Richtung Macchiascandona und dann die ersten Tests von Vetulonia, durch die Maremma, gefolgt von Grilli und der Aurelia Vecchia, die uns nach Scarlino Scalo führt. Wir werden das Reservat der Marsiliana und das Naturschutzgebiet Poggio dei Tre Cancelli durchqueren: Stempelkontrolle in Montioni einem kleinen Dorf des Wilden Westens der Maremma. Nach der Überquerung des Macchion dei Lupi erreichen wir das Val di Cornia und von hier aus nach oben bis zur Sassetta (CT 13:52 Uhr). Richtung Castagneto Carducci und dann nach Bolgheri (14:30 Uhr) CT mit einer kurzen gastronomischen Pause von 15 Minuten.

Wir folgen der berühmten Viale dei Cipressi di Bolgheri, Zeitfahren im Kartodromo – „Pista del Mare“ und dann nach Cecina (CT vor dem Alten Rathaus) und Castiglioncello (CT auf der Piazzetta della Vittoria, einem kultigen Ort der Dolce Vita der 60er Jahre) Weiter auf der aussichtsreichen Strada del Romito, von der wir dann in Richtung Monteneroabbiegen, wo auf den Straßen der „Coppa Montenero“ (Geschwindigkeitsrennen 1921-1947, 1937 als XV Grand Prix von Italien gewertet) ein Zeitfahren stattfindet. Es wurde fünfmal von Nuvolari gewonnen, nach dem dann Kurve benannt wurde.

Es geht dann hinunter in Richtung Livorno bis zur Rotonda Mascagni mit CT im Hotel Palazzo, einem Hotel aus dem 19. Jahrhundert, das die Organisation und die Piloten des Montenero Cups willkommen hieß. Eine Reise durch den Stadtteil Venedig lässt Sie die wahre Seele von Livorno entdecken. Von hier nach Pisa, mit 30 min Halt auf der Piazza Duomo, unterhalb des schiefen Turms, wo wir die erste CO -1 (17:20 Uhr) haben werden.

Nächste Stempelkontrolle in Torre del Lago direkt am Belvedere Puccini mit einem außergewöhnlichen Blick auf den Massaciuccoli-See. Ein vierspuriger Abschnitt führt uns über Viareggio hinaus und von hier aus, entlang eines Streckenabschnitts der Aurelia Vecchia und einem Teil der schönen Alleen am Meer ins Herz der toskanischen Mondänität von Forte dei Marmi (CT. 18.30 Uhr), wo uns die Via Spinetti, Piazza Garibald für eine Pause von 30 Minuten zur Verfügung steht…… die nötige Zeit, um einen super glamourösen Aperitif zu genießen.

Über die Binnenstraßen der Versilia und die strategische Strada dei Marmi…. erreichen wir Carrara (CT. 19:35 Uhr) auf der Piazza Albèrica mit einem außergewöhnlichen Marmorboden. Nach einer Fahrt entlang der Strada della Foce erreichen wir Massa, und die spektakulären Piazza Aranci, die ihren Namen den Kronen der Orangenbäume verdankt, die den gesamten Platz umgeben. Es geht dann wieder runter in Richtung Versilia bis zur sehr lebhaften Stadt Pietrasanta, die für viele Künstler, Bildhauer und Maler zu einer bevorzugten Heimat geworden ist: Stempelkontrolle auf der Piazza Duomo (20:15 Uhr). Wir klettern hinauf zum letzten Ableger der Garfagnana, Camaiore, S. Martino in Freddana, und von hier aus geht es hinunter nach Lucca (20:55 Uhr), wo wir auf den herrlichen Mauern parken und uns dann zum Real Collegio, einem Gebäude aus dem 16. Jh., begeben, das uns in seinem außergewöhnlichen Kloster zu einem grandiosen Abendessen empfängt.

22:05 Uhr Zweites CO-2 in Lucca vor dem Real Collegi, Weiterfahrt zur mythischen Piazza Anfiteatro (CT.22:07 Uhr) und von hier aus geradeaus in Richtung Collodi, dem Dorf Pinocchios, Stempelkontrolle (22:35 Uhr) direkt unter der riesigen Holzstatue (16 m) der berühmten Marionette. Dann Montecatini Terme mit Stempelkontrolle direkt vor den berühmten Terme Tettuccio. Nach den besonderen Zeitfahren von Treggiaiaia erreichen wir Pistoia mit einem erfrischenden Halt von 15 Minuten (CT. 23:25 Uhr) auf der herrlichen Piazza Duomo. Weiter nach Montale und Montemurlo und dann gelangen wir nach Prato mit Stempelkontrolle auf der Piazza Duomo (CT. 00:10 Uhr) und weiter zum Castello dell‘ Imperatore.

SONNTAG

Calenzano, Sesto Fiorentino und von hier aus Richtung Colonnata. Wir folgen der Straße der Medici-Villen: Villa di Castello, Villa Petraia, Villa Corsini, Villa La Quiete bis Careggi, und von hier aus gelangen wir nach Florenz: Piazza della Libertà zur Stempelkontrolle auf der Piazza Signoria unter dem Palazzo Vecchio (CT. 1:06 Uhr: von hier aus geht es auf den Lungarno degli Archibusieri, vor Ponte Vecchio, Lungarno Acciaiuoli, Ponte Santa Trinità, Porta Romana und dann hinauf zur Piazzale Michelangelo, der zauberhaften Terrasse mit Blick auf Florenz: hier haben wir 30 Minuten Pause zur Stärkung und das dritte CO-3 (1:50 Uhr).

Dann Richtung Bagno a Ripoli, San Donato in Collina, La Luna, Figline Val d‘ Arno: hier eine Kaffeepause von 15 Minuten und CT auf der magischen Piazza Marsilio Ficino (2:44 Uhr). Wir folgen dem Val d‘ Arno durch San Giovanni VdA, Montevarchi, Levane, Ponticino, bis nach Arezzo auf die Piazza Duomo und Piazza della Libertà (CT. 3:53 Uhr) mit 20 min Halt am Parkplatz Eden. Weiter geht es ins Val di Chiana, nach Monte San Savino, Lucignano mit Stempelkontrolle im besonderen historischen Zentrum (CT. 4:33 Uhr) dann erreichen wir Asciano, den Kornspeicher Sienas, wo wir den letzten Halt von 15 min für das Frühstück und die letzte Stempelkontrolle (5:20 Uhr) haben.

Von hier aus, in Richtung Siena, öffnet sich die zauberhafte Landschaft der Kreidefelsen von Sienai, die zu dieser Stunde gleichzeitig den Untergang des Mondes und den Sonnenaufgang zeigen. Das Erlebnis der Großen Nacht endet in der Medici Festung von Siena, einem besonderen Ort, wo um 6:15 Uhr die Abschluss-Zeitkontrolle stattfindet.